Baubericht Zremb Zementauflieger CN166 - DDR Modellbau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Baubericht Zremb Zementauflieger CN166


Der Tank ist ein Resinmodell von Modellbau Schulze.Da der Auflieger viele Anbauteile enthält, dessen Bau relativ komplex ist, habe ich eineÄtzplatine für diesen Auflieger entwickelt und ätzen lassen.
Auf dieser Platine befinden sich die Galerie, das Geländer, die Leiter und die Schutzbleche.
 
 

Als erstes wurden aller Luftlöcher des Tankes verspachtelt und anschließend verschiffen. Außerdem wurden die 2 Streifen oben auf dem Tank abgeschliffen, da das Spachteln der Lüftlöcher nicht sauber geworden wäre. 
Danach wurde die Büne mit Geländer und Leiter angepasst.

 
 

Anschließend wurde das Fahregstell mit selbst angefertigen Federpaketen gebaut. Danach konnten die Kotflügel angepasst werden.

 
 
 
 
 

Die beiden Kotflügel (rechts und links) wurden mit 2 Neusilberstreifen verbunden (verlötet). Die Röhren an den Seiten wurden aus Polystyrol-Rundmaterial gebaut. Die oberen Streifen wurden aus 2mm-Neusilber-Streifen gefertigt, 
die an 3 Stellen mit dünnem Draht verlötet wurden. Diese Drähte dienen zum Halt der Streifen auf dem Tank, und werden in Löcher im Tank(nach dem Lackieren) eingeklebt. Der Stützfuss für den Tank wurde aus verschiedenen Polysterolröhren zusmanengebaut. Am unteren Ende erhielt der Tank zwei Schläuche zum Entleeren des Tanks.

Anschließend wurden alle grauen Teile lackiert.

 
 

Nach dem Trocken wurden alle Teile zusammengebaut. Der Auflieger wurde noch mit Rücklichtern, Nummern- und Geschwindigkeitsschild, Reflektionsdreiecken, einem Rückfahrscheinwerfer und Tankdeckelverschlüssen ergänzt.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü